Rezept: Tomaten-Käse-Omelett

Zubereitung:

Tomaten-Käse-Omelett © iStock
Heizen Sie zuerst den Backofen auf 200 Grad Celsius vor.  

Omelett:
Die Tomaten würfeln, mit Salz und einer Prise Zucker würzen und in einem Sieb ziehen lassen. Dann zwei der sechs Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem Handrührgerät steifschlagen. Die Eigelbe mit den übrigen Eiern glattrühren und mit Salz würzen und den Eischnee unterrühren. Zwei Esslöffel Öl in einer ofenfesten, beschichteten Pfanne erhitzen, die Eimasse hineingeben und bei milder Hitze zwei Minuten leicht stocken lassen. Anschließend mit den abgetropften Tomaten belegen und für vier Minuten in den Ofen geben. Das Omelett mithilfe von zwei Pfannenwendern zusammenklappen, mit Käsescheiben belegen und im Ofen weitere vier Minuten stocken lassen.  

Salat:
Den Spinatsalat waschen und trocken schleudern. Den Balsamicoessig mit Salz und Pfeffer verrühren, vier Esslöffel Öl zunächst tropfenweise, dann in dünnem Strahl unterrühren, sodass eine sämige Vinaigrette entsteht. Anschließend die Vinaigrette noch einmal abschmecken und den Spinatsalat damit marinieren. Die Pinienkerne in einer Pfanne in einem Esslöffel Öl rösten und salzen. Zum Schluss das Omelett mit dem Spinatsalat und den gerösteten Pinienkernen servieren.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 13.03.2017
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: UFOP
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung