Rezept: Schmorgurken mit Quetschkartoffeln

Und so geht´s:

Schmorgurken © UFOP
Quetschkartoffeln: Kartoffeln mit Schale circa 25 bis 30 Minuten in Salzwasser kochen. Dann in kaltem Wasser leicht abkühlen, pellen und warm stellen.

Schmorgurken: Lauch putzen, den grünen Teil des Lauches in Scheiben schneiden (den weißen Teil aufbewahren), waschen und in einem kleinen Topf mit 150 Milliliter Rapsöl fünf Minuten unter Rühren weich schmoren. Den Lauch mit einem Schneidstab pürieren, durch ein feines Sieb passieren und mit Salz würzen. Gurken waschen und in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Den weißen Teil des Lauchs waschen, längs halbieren, in Streifen schneiden, dann fein würfeln und in einem Topf in drei Esslöffeln Rapsöl glasig dünsten. Senfsaat und Kümmel unterrühren und mit Mehl bestäuben. Dann die kalte Brühe unterrühren mit dem Schneebesen erst in dünnem Strahl zugeben, dann mit dem Rest auffüllen und aufkochen. Die Gurken zugeben und unter Rühren acht bis zehn Minuten offen schmoren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Spritzer Essig leicht säuerlich abschmecken. Kartoffeln auf vorgewärmten Tellern anrichten, leicht zerdrücken und mit dem Lauch-Öl beträufeln. Schmorgurken dazu anrichten und mit der Kresse bestreut servieren.

Tipp: Dazu schmecken auch wachsweiche Eier oder gebratener beziehungsweise gedämpfter Fisch sehr gut. Das Lauchöl passt auch hervorragend zu gekochtem Spargel.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 26.11.2019
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: UFOP
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung