Wiesn ohne Zusatzpfunde

Auf dem Oktoberfest wartet ein Stand neben dem anderen mit Kalorienbomben auf. Wie Wiesnbesucher trotzdem ihre Figur schonen.

Lebkuchenherz © iStock
Jedes Jahr im September findet in München das größte Volksfest der Welt statt – das Oktoberfest. Und wie das auf Volksfesten so ist, warten an jeder Ecke kalorienreiche Schlemmereien auf die Besucher: Brathendl, Ochsenbraten, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und natürlich jede Menge Bier. Wie also die Wiesn ohne Zusatzpfunde überstehen?

Große Kalorienmenge in kurzer Zeit

Bei 100 Gramm Brathendl muss man mit etwa 200 Kilokalorien rechnen, ein halbes Hendl mit 250 Gramm hat also etwa 500 Kilokalorien. Eine Maß Bier schlägt mit ungefähr 550 Kilokalorien zu Buche. Kommen dann noch gebrannte Mandeln und Zuckerwatte hinzu, hat man innerhalb kürzester Zeit die empfohlene Kalorienmenge für den ganzen Tag zu sich genommen. Muss man sich also auf dem Oktoberfest in Verzicht üben, um die Figur nicht zu ruinieren? Natürlich nicht.

Wer sich sonst gesund und kalorienbewusst ernährt, dessen Figur hat auch bei einem Wiesnbesuch mit vielen Schlemmereien nicht viel zu befürchten. Außerdem bedeutet das Oktoberfest nicht nur essen und trinken, sondern auch feiern und tanzen. Und durch Bewegung werden bekanntlich Kalorien verbrannt. Wer nicht nur auf der Bierbank sitzt, sondern sie auch zum Tanzen verwendet, der verbrennt also deutlich mehr als den Grundumsatz von etwa 1.500 Kilokalorien bei Männern und 1.250 Kilokalorien bei Frauen pro Tag.

Es gibt auch Kalorienärmeres

Trotzdem kann es natürlich nicht schaden, sich auch auf dem Volksfest einmal nach kalorienärmeren Schmankerln umzuschauen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fischsemmel? Die hat nur etwa 300 Kilokalorien. Oder mit einer Ofenkartoffel mit Quark? Solche Leckereien können gerade für Stammgäste auf dem Oktoberfest eine kalorienärmere und figurfreundliche Alternative sein.

Und auch bei den Getränken lassen sich Kalorien einsparen. Nicht ausschließlich Bier, sondern zwischendurch immer wieder Wasser: Wer sich diese Regel zu Herzen nimmt, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Er schont seine Figur und beugt dem Kater am nächsten Morgen vor.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 18.09.2017
  • Autor/in: vitanet.de-cl