Fasten: Regeneration oder Tortur für den Körper?

Fasten bringt Regeneration für Körper und Geist – sagen seine Befürworter. Es soll entschlacken und das Wohlbefinden steigern. Trotzdem ist es umstritten, vielleicht weil viele Fehlerquellen und Missverständnisse lauern.

Frau trinkt Obstsaft © Thinkstock
Fasten bedeutet ganz allgemein Verzicht auf feste Nahrung für eine bestimmte Zeit. Warum Menschen seit Jahrtausenden fasten, hat viele Gründe: Kultur, Religion und soziale Aspekte spielen eine Rolle. Aber auch der Wunsch nach Fitness und Gesundheit ist eine Motivation zu fasten.

Wichtig zu wissen: Fasten ist umstritten. Über den Sinn und Unsinn oder gar die Gefahr einer Fastenkur streiten sich die Experten – vom Diätassistent über den Ernährungswissenschaftler bis hin zum Mediziner.

Fasten – Regeneration von Körper, Geist und Seele?

Befürworter halten das Fasten für eine uralte und effektive Methode der Regeneration (Erholung) von Körper, Geist und Seele. Fasten soll das allgemeine Wohlbefinden steigern, den Körper „entschlacken“ (entgiften) und für geistige Klarheit sorgen. Die Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung (ÄGHE) e.V. zum Beispiel hat Leitlinien für das Fasten entwickelt.

Fasten – Tortur für den Körper?

Gegner kritisieren das Fasten hingegen grundsätzlich als überflüssige und unnatürliche Tortur für den Körper. Wichtige Argumente gegen das Fasten sind: Eine positive Wirkung des Fastens ist nach wie vor nicht wissenschaftlich belegt. Wer beim Fasten zum Beispiel zu viele Vitalstoffe und Eiweiß im Körper abbaut, schadet damit den Muskeln. Manche Ernährungsexperten warnen sogar davor, weil unkontrolliertes Fasten die Gesundheit ernsthaft bedrohen könnte.

Fasten zum Abnehmen?

Eine verbreitete aber falsche Vorstellung über das Fasten ist, es sei eine Methode zum Abnehmen. Zwar führt Fasten zunächst zum Gewichtsverlust. Danach droht jedoch der Jojo-Effekt, da Fasten den Energiebedarf des Körpers stark drosselt.
Vor dem Fasten zum Gesundheitscheck
Sollten Sie sich für eine Fastenkur entscheiden, ist ein gründlicher Gesundheitscheck bei Arzt ein Muss, selbst wenn Sie sich fit und gesund fühlen!
Autoren und Quellen Aktualisiert: 09.03.2011
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Heilfasten, Stand 2005
  • Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e.V., FAQ, Stand 2007
  • Leitlinien der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e.V., Stand 2007
  • Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V., Fasten aus ernährungsmedizinischer und diätetischer Sicht, Stand 2006
  • Sven-David Müller-Nothmann, Am Aschermittwoch beginnt die gefährliche Fastenzeit, Stand 2007
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste