Ernährungstipps für Krebspatienten mit Schluckbeschwerden oder trockenem Mund

Die Speichelproduktion kann bei der Krebsbehandlung durch Medikamente, Chemo- oder Strahlentherapie herabgesetzt sein. Wird im Mund nicht genügend Speichel produziert, ist das für den Betroffenen sehr unangenehm.

Bei einer direkten Schädigung der Schleimhaut im Mund kann das Schlucken sehr schmerzhaft sein, was die Patienten beim Essen behindert. Ebenso wie bei Übelkeit oder Appetitlosigkeit kann es zur Gewichtsabnahme und Unterversorgung mit Nähr- und Wirkstoffen kommen.

Hier einige Tipps, wie und was Sie bei Mundtrockenheit und Schluckbeschwerden essen sollten:
  • Trinken Sie viel – am besten in kleinen Schlucken. Bei Mundtrockenheit hilft Zitronen- oder Pfefferminztee, um den Speichelfluss zu fördern. Kohlensäurehaltige Getränke sollten Sie besser meiden. Verursacht eine entzündete Schleimhaut Schmerzen, sollten Sie auch auf säurehaltige Getränke verzichten.
  • Um den Speichelfluss anzuregen, können auch Kaugummis oder Lutschbonbons helfen. Beim Essen sollten Sie darauf achten, die Bissen ausreichend zu kauen.
  • Vermeiden Sie trockene Lippen. Cremes oder Fettstifte können in diesem Fall helfen.
  • Verteilen Sie vor dem Essen einen Teelöffel Pflanzenöl als Gleitmittel im Mund, dann kann die Nahrung besser rutschen.
  • Bei Schluckbeschwerden kann ein Strohhalm hilfreich sein.
  • Sie können versuchen, durch heiße oder kalte Getränke den Schluckreflex zu steigern, sofern das Schlucken selbst keine Beschwerden macht.
  • Versuchen Sie es mit weichen, milden Nahrungsmitteln wie Suppen, Milch-Shakes, Brei oder Eiscreme. Obst und Getreide sollte püriert oder geschrotet werden. Krümelnde, trockene oder klebrige Speisen sollten Sie hingegen meiden.
  • Eine Möglichkeit ist auch Babynahrung im Gläschen. Hochkalorische Zusatznahrung wie Astronautenkost kann ebenfalls angebracht sein.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 08.02.2017
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: Christine Kretschmer, Dr. med. Alexander Herzog: Gesunde Ernährung bei Krebs, Haug Verlag 2002
  • Peter Konopka: Krebs, Immunsystem und Ernährung, Hirzel Verlag 2004
  • Rudolf Kunze, Susanne Krämer: Vitalstoffe gegen Krebs, Ralf Reglin Verlag 1998
  • Deutsche Krebshilfe
  • Deutsche Krebsgesellschaft