Tipps für eine gesunde Ernährung im Alter

Eine gesunde Ernährung ist ein Leben lang wichtig – auch für ältere Menschen. Hier finden Sie Tipps für eine gesunde Ernährung im Alter.

Frau isst Salat © Thinkstock
In jedem Lebensalter gilt:
  • Gestalten Sie das Essen gesund und abwechslungsreich.
  • Vergessen Sie den Spaß beim Essen nicht.
  • Stimmen Sie das Essen auf individuelle Bedürfnisse ab.
Hier finden Sie einige praktische Ratschläge zur Verbesserung Ihrer Ernährung:
  • Planen Sie täglich Obst als Zwischenmahlzeit und frisches Gemüse auf dem Speisezettel ein.
  • Schränken Sie den Zuckerkonsum ein (zum Beispiel süße Backwaren, Schokolade).
  • Ziehen Sie Dünsten dem Kochen und Frittieren vor.
  • Verwenden Sie eher Produkte mit Vollkorn als Erzeugnisse aus Feinmehl.
  • Essen Sie möglichst nur zwei- bis viermal pro Woche Fleisch.
  • Verwenden Sie vorwiegend fettarmen Käse und fettarme Wurst.
  • Verzichten Sie beim Kochen auf Panaden.
  • Schränken Sie den Verzehr von fetten Soßen und Sahne ein.
  • Essen Sie bei wenig Appetit öfter kleine Mahlzeiten. Für Senioren sind fünf bis sechs kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt empfehlenswert. Denn viele können wegen der altersbedingt verlangsamten Magenentleerung nur kleine Portionen zu sich nehmen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 27.02.2017
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Dr. med. Kathrin Fahl, Dr. med. Karen Strehlow, Ärztinnen Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: I. Füsgen: Der ältere Patient - Problemorientierte Diagnostik und Therapie, Urban
  • J. Stein, K.-W. Jauch: Praxishandbuch klinische Ernährung und Infusionstherapie, Springer 2003