Diät-Drinks und Pulver zum Abnehmen

Um das Abnehmen zu erleichtern, gibt es verschiedene Pulver, die mit Wasser oder kalorienarmer Flüssigkeit (teilweise auch mit Milch) zu einem Diät-Drink angerührt werden.

Es handelt sich um gezielt zusammengesetzte Nährstoff-Konzentrate, so genannte Formula-Diäten entsprechend den Richtlinien der Ernährungswissenschaftler (Diätverordnung). Während der Diät werden dem Körper durch die Diät-Drinks alle wichtigen Nährstoffe zugeführt, sodass keine Mangelerscheinungen entstehen. Dennoch sollte bei längerer Einnahme der Diät-Drinks ein Arzt das Abnehmen begleiten. Formula-Diäten eignen sich zum Diäteinstieg und für langfristige, durch einen Arzt kontrollierte Diäten in besonderen Fällen.

Eiweißreiche Pulver zum Abnehmen werden ergänzend zu einer Reduktionsdiät empfohlen. Mangelzuständen und dem Abbau von Muskelmasse wird so vorgebeugt. Die eiweißreichen Diät-Drinks sollen den Stoffwechsel aktiv halten. Die Hersteller empfehlen jedoch Diät begleitend unbedingt auf ausreichend Bewegung und Sport zu achten.

Eine Nachhaltigkeit wird in der Regel durch diese Diäten nicht erreicht. Der Erfolg tritt zwar bei korrekter Durchführung sehr schnell ein, aber da es sich nicht um eine Ernährungs- und Verhaltensumstellung handelt, ist in den meisten Fällen nach der Diät mit einem Jojo-Effekt zu rechnen. Zudem erscheint den Patienten die Ernährung meist nach kurzer Zeit als eintönig und ein unwiderstehliches Verlangen nach fester Nahrung setzt ein. Damit ist der Erfolg der Flüssig- oder Breikost infrage gestellt. Ernährungsexperten raten daher von diesen Diäten ab.
+ Formula-Diäten enthalten alle wichtigen Nährstoffe.
+ Eiweißreiche Pulver beugen Eiweißmangelerscheinungen vor.
! Achten Sie auf ausreichend Bewegung.

Wirkstoffe

  • Pflanzeneiweißkost mit Milch, Soja und Honig
  • Aminosäuren, L-Carnitin, Milcheiweiss, Sojaeiweiss, Topinamburwurzel und Vitamine
Autoren und Quellen Aktualisiert: 27.01.2017
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.