Das persönliche Gewicht und der Body-Mass-Index

In welchem Bereich das Gewicht eines Menschen als gesund gilt, richtet sich nach dessen Größe, Geschlecht und Alter. Zur Berechnung bietet sich als Maßeinheit der sogenannte Body-Mass-Index (BMI) an. Wer einen zu hohen Body-Mass-Index hat, sollte abnehmen.

Berechnen Sie Ihren BMI (BMI-Rechner)



Dieser Inhalt benötigt Flash.
Kostenloses Flash-Plugin herunterladen.

Der Body-Mass-Index wird nach folgender Formel berechnet:
BMI = Körpergewicht in kg / (Körpergröße in m)²

Bedeutung des BMI* laut WHO (World Health Organization)

BMI Einstufung
< 16 Starkes Untergwicht
16 - 16.9
Untergewicht
17 - 18.5
Leichtes Untergewicht
18.5 - 24.9
Normalgewicht
25 - 29.9 Übergewicht
30 - 34.9 Fettsucht (Adipositas Grad I)
35 - 39.9
Mittelschwere Fettsucht (Adipositas Grad II)
> 40 Schwere Fettsucht (Adipositas Grad III)
* Bitte beachten: Für Kinder und Jugendliche werden so-genannte BMI-Perzentilkurven (Wachstumskurven) verwendet.

Der BMI gibt lediglich einen groben Richtwert an und ist nicht unumstritten, da er die Statur eines Menschen und die individuell verschiedene Zusammensetzung des Körpergewichts aus Fett- und Muskelgewebe naturgemäß nicht berücksichtigt.

Wer also viel Muskelmasse hat, (Body-Builder, extrem durchtrainierte Sportler, Schwerstarbeiter) kann nach dem BMI übergewichtig sein, selbst wenn er kein Gramm Fett zu viel hat. Ebenso ist der BMI für besonders große und besonders kleine Menschen nur eingeschränkt aussagefähig. Außerdem spielt das Lebensalter eine wichtige Rolle: Mit höherem Lebensalter ist ein höherer BMI durchaus noch normal.

Daher berücksichtigt die folgende Tabelle auch das Alter und den entsprechend wünschenswerten BMI der verschiedenen Altersgruppen:

Tabelle mit „wünschenswerten" BMI-Werten für verschiedene Altersgruppen

Alter Wünschenswerter BMI
19-24 Jahre 19-24
25-34 Jahre 20-25
35-44 Jahre 21-26
45-54 Jahre 22-27
55-64 Jahre 23-28
>64 Jahre 24-29
Autoren und Quellen Aktualisiert: 25.06.2013
  • Autor/in: Christa Dahm, Dipl. Oecotrophologin, DHC, Dahm Health Communikation, Hennef; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter;
  • Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Ernährungsbericht 2003
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr 2001
  • World Health Organization: BMI classification
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste