Begleiterkrankungen und Spätfolgen bei Diabetes mellitus

Das Auftreten oder Fernbleiben von Begleiterkrankungen und Spätfolgen ist bei Diabetes mellitus entscheidend für die Lebensqualität und die Lebensdauer der Betroffenen.

Fußmassage © Thinkstock
Wie die chronischen Schäden bei Diabetes genau entstehen, ist noch nicht endgültig geklärt. Fest steht jedoch, dass die Entstehung und das Fortschreiten der Schäden von Dauer und Schweregrad der Zuckerkrankheit bestimmt werden. Es spielen jedoch auch andere Risikofaktoren wie Rauchen oder erhöhte Blutfette eine Rolle.

Die häufigsten Spätfolgen und Begleiterkrankungen bei Diabetes sind:

Mikro- und Makroangiopathie

Unter den Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus kommt den Gefäßerkrankungen eine besondere Bedeutung zu. Sie können unter anderem zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Sie bestimmen heute in weiten Kreisen unserer Bevölkerung die Lebenserwartung, nicht nur beim Diabetiker. Tatsache ist, dass Zuckerkranke als Spätfolgen von Diabetes noch häufiger Gefäßstörungen entwickeln als andere. Dabei lassen sich medizinisch zwei große Gruppen von Gefäßkrankheiten (Angiopathien) voneinander unterscheiden: die Makroangiopathie (makros = groß), bei der die großen und mittleren Arterien am Herzen, im Gehirn und in den Beinen betroffen sind, und die Mikroangiopathie (mikros = klein), die die kleinsten Blutgefäße an den Nieren, der Netzhaut und den Nerven befällt.

Einer Untersuchung zufolge fördert Rauchen bei Diabetikern nicht nur das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Schaufensterkrankheit. Was klar gezeigt werden konnte: Rauchen erhöht außerdem das Risiko einer Retinopathie um das 2,4-fache, das Risiko einer vermehrten Eiweißausscheidung im Urin (Hinweis für Nierenschäden) sogar um das 5,9-fache. Auch der HbA1c-Wert und die Cholesterinwerte sind deutlich schlechter als bei nicht rauchenden Diabetikern.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 01.04.2015
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf
  • G. Herold: Innere Medizin, Köln, 2014
  • Informationsdienst Wissenschaft (idw) - Pressemitteilung vom 11.10.2006: Augen- und Nierenschäden durch Rauchen bei Diabetes - Studie belegt strittige Frage