Fußgymnastik bei Diabetes mellitus

Gewissenhafte Beobachtung und Vorsorge können dabei helfen, einen diabetischen Fuß – auch diabetisches Fußsyndrom genannt – zu vermeiden. Fußgymnastik kann hierbei wertvolle Dienste leisten.

Planen Sie jeden Abend etwa 15 Minuten für Fußgymnastik ein. So können Sie selbst dazu beitragen, die Durchblutung in Ihren Beinen zu verbessern. Haben Sie bereits fortgeschrittene Durchblutungsstörungen (Gangrän oder Ruheschmerz), dürfen Sie diese Fußgymnastik nicht durchführen. Sollten Schmerzen auftreten, unterbrechen Sie bitte sofort die Übungen und konsultieren Sie Ihren Arzt.

Ausgangsstellung für Fußgymnastik:

Bevor Sie mit der Fußgymnastik beginnen, sitzen Sie aufrecht auf einem Stuhl oder Hocker, die Füße stehen locker auf dem Boden.

Übung 1

Heben Sie abwechselnd Ferse und Vorfuß an. Wiederholen Sie die Übung zehnmal.

Übung 2

Halten Sie sich am Sitz fest und heben Sie beide Beine an. Lassen Sie nun beide Füße kreisen – zehnmal nach innen, zehnmal nach außen.

Übung 3

Heben Sie ein Knie an, strecken Sie das Bein und den Fuß, beugen Sie das Bein wieder und setzen den Fuß auf. Wiederholen Sie die Übung mit jedem Bein zehnmal.

Übung 4

Heben Sie das Bein gestreckt an, ziehen Sie die Fußspitze zur Nase, legen Sie dann das Bein langsam mit der Ferse auf dem Boden ab. Wiederholen Sie die Übung mit jedem Bein zehnmal.

Übung 5

Heben Sie nun beide Beine gestreckt an, beugen und strecken Sie nun abwechselnd den rechten und den linken Fuß – insgesamt zwanzigmal.

Übung 6

Legen Sie eine Zeitungsseite auf den Boden. Zerknüllen Sie die Seite mit den Füßen und streichen Sie die Seite dann wieder glatt.

Übung 7

Zerreißen Sie die Zeitung mit den Füßen in kleine Schnipsel. Legen Sie dann die Schnipsel mit den Füßen auf eine zweite Zeitungsseite.

Übung 8

Packen Sie die Zeitungsseite mit den Schnipsel zu einem großen Ball zusammen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 09.10.2017
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Diabetes-News: Der diabetische Fuß
  • Diabsite: Worauf muss ein Diabetiker bei der Fußpflege achten?
  • Bundesärztekammer / Kassenärztliche Bundesvereinigung / Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (2014): Nationale VersorgungsLeitlinie Therapie des Typ-2-Diabetes, Kurzfassung (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/nvl-001gk_S3_Typ-2-Diabetes_Therapie_2014-11.pdf)
  • Bundesärztekammer / Kassenärztliche Bundesvereinigung / Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (2014): Nationale VersorgungsLeitlinie Therapie des Typ-2-Diabetes, Leitlinien-Report (http://www.leitlinien.de/mdb/downloads/nvl/diabetes-mellitus/dm-therapie-vers3-llr.pdf)
  • Deutsches Zentrum für Diabetesforschung (https://www.dzd-ev.de)
  • Diabetes Deutschland (http://www.diabetes-deutschland.de)
  • Diabetes heute – ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums (http://www.diabetes-heute.de)
  • Prof. Dr. Schwerbaum, Werner A. (2012): Therapie des Typ 1 Diabetes (http://www.uniklinik-duesseldorf.de/fileadmin/Datenpool/einrichtungen/klinik_fuer_endokrinologie_diabetologie_und_rheumatologie_id5/dateien/Vorlesung_Diabetes_1_22.5.2012.pdf)