Gut geschützt im Urlaub

Bei Reisen in gewisse Länder sind bestimmte Impfungen oder eine Malariavorsorge angeraten. Das wichtigste: Rechtzeitig – mindestens sechs Wochen vor Urlaubsantritt – mit einem Arzt besprechen, welche Vorkehrungen getroffen werden sollten.

Flugzeug beim Start: Gut geschützt im Urlaub durch Impfung © Shutterstock
(Frankfurt – 28.06.2011) Wer im Urlaub in ein tropisches oder subtropisches Land reisen möchte, sollte rechtzeitig mit seinem Arzt über sinnvolle Impfungen sprechen. Denn viele Krankheiten, die hierzulande kein Thema sind, können am Reiseziel die Gesundheit bedrohen. Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) rät, diesen Termin sechs bis acht Wochen vor Abreise wahrzunehmen, da der Körper nach manchen Impfungen Zeit braucht, um den Immunschutz aufzubauen.

Vor Ort auf Hygiene achten

Unter Umständen ist auch eine vorbeugende Behandlungen gegen Malaria sinnvoll, gegen die es bislang noch keine Impfung gibt. Der Arzt gibt Auskunft darüber, bei welchen Reisezielen entsprechende Vorsorge empfehlenswert ist. Um sich vor Ort vor Infektionen zu schützen, sollten zusätzlich die üblichen Hygienemaßnahmen wie der Verzicht auf rohe Nahrungsmittel oder nicht abgekochtes Leitungswasser dringend eingehalten werden.

Weitere Informationen enthält das Infoblatt „Impfschutz – Ausreichende Krankheitsabwehr auf Reisen und zu Hause“. Es kann kostenlos als pdf unter www.vorsorge-online.de heruntergeladen werden. Das Infoblatt kann auch auf postalischem Wege angefordert werden: Postfach 1101, 63590 Hasselroth. Dabei unbedingt den Titel des Infoblattes, Namen und vollständige Adresse angeben.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 28.06.2011
  • Autor/in: vitanet.de-cg
  • Quellen: Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)