Alkoholatlas: Jeder Sechste trinkt zu viel

Der erste Alkoholatlas zeigt: Jeder sechste Erwachsene trinkt in Deutschland zu viel Alkohol. Nur sehr wenige können ganz drauf verzichten.

Mann und Frau trinken Bier © iStock
(Heidelberg – 20.10.2017) 9,5 Millionen Menschen in Deutschland trinken zu viel Alkohol – nur knapp drei Prozent der Erwachsenen verzichten komplett darauf. Das zeigt der erste Alkoholatlas des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg (DKFZ). Bei den Erwachsenen besteht in allen Altersgruppen ein deutlicher Zusammenhang zwischen Sozialstatus und Häufigkeit des Alkoholkonsums: In höheren sozialen Schichten ist er verbreiteter als in niedrigeren.

Höherer Sozialstatus bedeutet mehr Alkohol

Rund 70 Prozent der Männer mit hohem Sozialstatus konsumieren mindestens einmal in der Woche Alkohol – bei den Männern mit mittlerem Sozialstatus sind es 58 Prozent und bei den Männern mit niedrigem Sozialstatus nur 49 Prozent. 18 Prozent aller Männer, die wöchentlich Alkohol trinken, nehmen riskante Mengen zu sich.

Von den Frauen mit hohem Sozialstatus trinkt rund die Hälfte mindestens wöchentlich Alkohol und 21 Prozent konsumieren sogar riskante Mengen. Von den Frauen mit niedrigem Sozialstatus trinkt lediglich ein Viertel mindestens wöchentlich Alkohol und nur rund neun Prozent nehmen dabei riskante Mengen zu sich.

Ein riskanter Konsum bedeutet: Pro Tag trinken Frauen mehr als ein Glas Bier (0,3 Liter) oder 0,1 Liter Wein – bei den Männern sind es mehr als zwei Gläser Bier (0,6 Liter) oder 0,2 Liter Wein.

Pro Jahr sterben 20.000 Deutsche an den Folgen ihres Alkoholkonsums

„Das Problembewusstsein ist beim Thema Alkoholkonsum nach wie vor zu niedrig", sagt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler. „Jedes Jahr sterben bei uns mehr als 20.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholkonsums, etwa 10.000 Kinder kommen jedes Jahr alkoholgeschädigt auf die Welt und etwa 2,65 Millionen Kinder haben mindestens einen alkoholkranken Elternteil.“

Die Deutschen trinken etwas mehr als der EU-Durchschnitt

Deutschland liegt mit einem Konsum von elf Litern Reinalkohol pro Jahr bei den über 15-Jährigen etwas über dem durchschnittlichen Alkoholkonsum der EU-Mitgliedstaaten von 10,6 Litern. Seit mehreren Jahren sinkt jedoch der Alkoholkonsum insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Heute trinkt nur noch jeder zehnte Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren regelmäßig Alkohol. Vor 15 Jahren waren es noch fast doppelt so viele. Außerdem nehmen Jugendliche zunehmend Abstand vom gefährlichen „Komasaufen“.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 20.10.2017
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Pressemitteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ): Der erste Alkoholatlas des DKFZ
  • Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ): Alkoholatlas Deutschland 2017
  • Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ): Alkoholatlas Deutschland 2017 – auf einen Blick
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung