Deutsche oft in der Klinik

Der OECD-Gesundheitsbericht zeigt: Deutsche werden überdurchschnittlich oft im Krankenhaus behandelt. Häufig wird am Herzen operiert.

Mann liegt im Krankenhaus © Thinkstock
(Paris/Berlin – 22. November 2013) Zwar sind die Menschen in Deutschland relativ gesund, sie lassen sich jedoch häufiger im Krankenhaus behandeln als die Bewohner anderer Industrieländer. Das zeigt der aktuelle Gesundheitsbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) „Health at a Glance 2013“.

Krankenhausaufenthalte: Deutschland auf Platz zwei

Deutschland liegt bei den Krankenhausaufenthalten hinter Österreich auf Platz zwei. Besonders oft werden hierzulande wegen Herzkrankheiten operiert. Auch künstliche Hüft- und Kniegelenke werden häufig eingesetzt. Bei all diesen Operationen liegt die Bundesrepublik auf vorderen Rängen. Teilweise lässt sich dies durch die Altersstruktur der Bevölkerung erklären. Aber auch der technologische Fortschritt, neue klinische Verfahren und die Verfügbarkeit von Krankenhausbetten spielen hier eine Rolle. Innerhalb Deutschlands zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: So werden zum Beispiel mancherorts achtmal mehr Bypässe gelegt als in anderen Regionen.

Immer mehr Antidepressiva

Ein weiteres Ergebnis des Gesundheitsberichts: Die Verschreibungen von Antidepressiva sind in Deutschland deutlich gestiegen – zwischen 2007 und 2011 um 46 Prozent. Dennoch liegt die Bundesrepublik hier noch unter dem Durchschnitt. Am häufigsten werden die Psychopharmaka in Island, Australien und Kanada verschrieben. Die Autoren des Gesundheitsberichts nehmen an, dass die Finanzkrise beim steigenden Gebrauch eine Rolle spielen könnte. Auch dass Ärzte immer öfter bereits bei einer milden Depression Antidepressiva verschreiben, könnte eine Erklärung sein.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 22.11.2013
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD): Health at a Glance 2013
  • Pressemitteilung der OECD: OECD Gesundheitsbericht: Hohe Behandlungszahlen und demografischer Wandel stellen deutsches Gesundheitssystem vor Herausforderung
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung