Übergewicht bei Kindern

Babyspeck verwächst sich – so die landläufige Annahme. Bei kleinen Kindern stimmt das auch. Ab dem Schulalter bleibt Übergewicht jedoch meist bestehen.

Speckringen an Kinderarm © Thinkstock
(München – 01.07.2012) Übergewicht im Säuglings- und Kindergartenalter bildet sich häufig wieder zurück. Ab dem Schulalter nimmt die Wahrscheinlichkeit jedoch ab, dass sich das Gewicht wieder spontan normalisiert. Ein Forscherteam um Professor Rüdiger von Kries vom Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München verglich das Auftreten und Verschwinden von Übergewicht bei Kindergarten- und Schulkindern. Die Forschergruppe konnte zeigen, dass mehr als 60 Prozent der Kindergartenkinder ihr Übergewicht wieder verloren, wohingegen über 80 Prozent der Schulanfänger ihre überschüssigen Kilos auch später noch behielten.

Babyspeck verwächst sich nur bei Vorschulkindern

„Die Volksweisheit, dass sich Babyspeck häufig wieder verwächst, lässt sich mit unseren Daten durchaus stützen“, sagt von Kries. „Ab dem Grundschulalter nimmt die Wahrscheinlichkeit der spontanen Gewichtsabnahme aber ab.“ Daher ist es laut von Kries wichtig, zu Beginn der Schulkarriere zu intervenieren und sich neben Präventionsprogrammen auch darum zu kümmern, dass die Schulkinder ihr Übergewicht wieder abbauen.

Die Münchner Forschergruppe untersuchte insgesamt mehr als 7.000 Kinder: Zwischen dem Alter von zwei und sechs Jahren nahm der Anteil übergewichtiger Kinder nur von 9 auf 11 Prozent zu. Im Grundschulalter stieg der Anteil der Kinder mit Übergewicht dagegen deutlich an – auf 24 Prozent im Alter von zehn Jahren. Besonders auffällig war, dass im Vorschulalter noch 63 Prozent der Kinder ihr Gewicht wieder normalisieren konnten, während das nur noch 18 Prozent der übergewichtigen Schulkinder gelang.

Präventions- und Interventionsprogramme richtig gestalten

Diese epidemiologischen Auswertungen sind von erheblicher Bedeutung für Präventions- und Interventionsprogramme bei Kindern: Im Vorschulalter sollten die noch normalgewichtigen Kinder im Fokus stehen, damit möglichst wenige von ihnen übergewichtig werden. Ab dem Grundschulalter reicht dies nicht mehr aus. Es ist nötig, sich um Kinder mit Übergewicht gezielt zu kümmern. Ohne eine gezielte Intervention bleiben die meisten dieser Kinder übergewichtig. Von Kries erklärt: „Da gleichzeitig auch viele vormals normalgewichtige Kinder übergewichtig werden, explodiert ohne eine solche Doppelstrategie die Zahl der Grundschulkinder mit Übergewicht.“
Autoren und Quellen Aktualisiert: 01.06.2012
  • Autor/in: vitanet.de-cw
  • Quellen: Kompetenznetz Adipositas
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung