Nach der Geburt keine Lust

Viele Frauen haben nach einer Entbindung kaum noch Lust auf Sex. Die Ursache: eine Hormonumstellung. Was aus der Partnerschaftskrise führt.

Füße © Thinkstock
(Leipzig – 09.05.2012) Sex ist für viele Frauen nach einer Geburt erst einmal kein Thema mehr. Die Lustlosigkeit ist bei jungen Müttern ganz normal, wie die Leipziger Sexualmedizinerin und Internistin Carla Thiele betont: „Nach der Entbindung fällt der Anteil der weiblichen Geschlechtshormone im Körper der Frau stark ab“, erklärt sie. Gleichzeitig werde beim Stillen das Hormon Prolaktin ausgeschüttet, das dem Körper das Signal gebe, sich auszuruhen. „Außerdem entsteht beim Stillen das Bindungshormon Oxytocin, und so liegt der emotionale Fokus der Mutter sehr stark beim Kind“, sagt die Autorin des Ratgebers „Guter Sex ohne Stress“. Solange eine Frau noch stillt, ist die Lust auf Sex daher quasi von Natur aus gebremst.

Hinzu kommt, dass die Geburt eines Kindes eine massive Lebensumstellung bedeutet. „Jeder muss in der neuen Familie erst einmal seinen Platz finden, die Erwachsenen müssen lernen, Eltern und Partner gleichzeitig zu sein“, erklärt Thiele. Auch der Schlafmangel bremst die Lust junger Mütter erheblich.

Mit dem Partner sprechen

Manche Frauen fürchten außerdem Schmerzen beim Sex, da sie während der Geburt Verletzungen im Intimbereich erlitten haben. „In diesem Fall sollte man mit seinem Gynäkologen besprechen, ob alles gut verheilt ist“, sagt Thiele.

Wichtig ist, dass der Partner über diese Faktoren Bescheid weiß und sich darüber im Klaren ist, dass die Unlust nichts mit ihm zu tun hat. „Man sollte den Druck rausnehmen und sich Zeit lassen“, betont Carla Thiele. In den Wochen, in denen das Paar keinen Sex hat, sollten beide trotzdem Körperkontakt halten, sich in den Arm nehmen, sich streicheln oder auch erotische Momente miteinander verleben, betont die Sexualtherapeutin.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 09.05.2012
  • Autor/in: vitanet.de-mp
  • Quellen: dapd
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)