Zika: Globaler Notstand

Die Weltgesundheitsorganisation ruft aufgrund der massiven Ausbreitung des Zikavirus in Lateinamerika den globalen Gesundheitsnotstand aus.

Aedes-Mücke © Thinkstock
(Genf – 02.02.2016) Da sich das Zikavirus, das vor allem von der Mücke Aedes aegypti übertragen wird, derzeit in Lateinamerika und der Karibik massiv ausbreitet, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den globalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Dazu hatte eine 18-köpfige Expertenrunde geraten.

Zusammenhang zwischen Fehlbildungen und Virus wahrscheinlich

In Brasilien, wo das Virus sehr verbreitet ist, kamen seit dem vergangenen Jahr vermehrt Kinder mit Schädelfehlbildungen zur Welt. Laut der Experten ist ein kausaler Zusammenhang zwischen einer Zika-Infektion während der Schwangerschaft und der sogenannten Mikrozephalie stark anzunehmen, auch wenn dies wissenschaftlich noch nicht erwiesen ist. Laut WHO-Direktorin Margaret Chan sei nun eine koordinierte internationale Antwort nötig, um die Gefahr in den betroffenen Ländern zu minimieren und das Risiko einer weiteren internationalen Ausbreitung zu reduzieren.

Kein Grund zur Panik

Trotz der raschen Verbreitung des Virus bestehe jedoch kein Grund zur Panik. Denn bei den meisten Menschen verläuft eine Infektion mit Zikaviren ganz ohne Symptome. Wenn Symptome auftreten, sind diese eher harmlos – etwa Hautausschlag, leichtes Fieber oder Kopfschmerzen. Riskant ist eine Infektion aus genannten Gründen vor allem für Schwangere. Sie sollten Reisen in betroffene Gebiete möglichst vermeiden und – wenn eine Reise unvermeidlich ist – auf bestmöglichen Mückenschutz achten.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 02.02.2016
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: WHO: WHO Director-General summarizes the outcome of the Emergency Committee on Zika
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)