Nicht immer Antibiotika

Eine Studie zeigt: Viele unkomplizierte Blasenentzündungen heilen auch ohne Antibiotika. Häufig reichen Schmerzmittel aus.

Frau sitzt auf der Toilette © Thinkstock
(Göttingen – 08.01.2016) Braucht es unbedingt Antibiotika, um Blasenentzündungen zu heilen oder reicht bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen eine Behandlung mit Schmerzmitteln aus? Dr. Ildikó Gágyor und Prof. Dr. Eva Hummers-Pradier vom Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) haben zusammen mit Kollegen aus dem Institut für Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sowie der Abteilung für Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung an der Universität Bremen diese Fragen wissenschaftlich untersucht.  

Das Ergebnis: Rund zwei Drittel der Frauen mit einer unkomplizierten Blasenentzündung wurden ohne Antibiotika und nur mit Schmerzmitteln wieder gesund. „Wir können belegen: Für sonst gesunde Frauen mit leichten bis mittelschweren Symptomen ist die symptomatische Behandlung häufig ausreichend und das Risiko von Komplikationen gering“, sagt Dr. Jutta Bleidorn vom Institut für Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover.

Antibiotika nur einsetzen, wenn sie wirklich nötig sind

„Ziel der Studie war es, zu prüfen, ob bei unkomplizierten Harnwegsinfekten die Beschwerden allein mit einem Schmerzmittel behandelt werden können, während die Infektion von selbst abheilt“, so Gágyor vom Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen. „Damit wollten wir auch zu einem rationalen Einsatz von Antibiotika beitragen.“ Denn: Antibiotika werden bei wiederholter Anwendung gegen Krankheitserreger resistent. Auch bislang hilfreiche Antibiotika verlieren dann ihre Wirksamkeit. Um dem entgegenzuwirken, sollten Antibiotika nur verschrieben werden, wenn sie wirklich nötig sind.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 08.01.2016
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Pressemitteilung der Universitätsmedizin Göttingen – Georg –August-Universität: Viele Blasenentzündungen heilen ohne Antibiotika
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)