Aggressiv durch Alkohol

Alkohol ruft in uns unterschiedliche Verhaltensänderungen hervor – manche Menschen werden durch ihn sogar aggressiv. Doch warum?

Mann trinkt Alkohol © Thinkstock
(Köln – 26.06.2014) Heute ist internationaler Anti-Drogen-Tag. Neben Tabak ist Alkohol in Deutschland die meistkonsumierte Droge. Alkohol kann bei den Konsumenten zu verschiedenen Verhaltensänderungen führen – unter anderem macht er manche Menschen aggressiv. Doch was sind die Gründe dafür? Berliner Wissenschaftler haben in einer Übersichtsarbeit den aktuellen Forschungsstand zusammengefasst und festgestellt, dass soziale und neurobiologische Faktoren bei alkoholbedingter Gewalt oft Hand in Hand gehen.

Alkoholisierte können Situation nicht richtig einordnen

„Indem Alkohol die Botenstoffsysteme im Gehirn durcheinander bringt, wird neben der dämpfenden Wirkung auch die Verhaltenskontrolle beeinflusst“, erklärt Prof. Dr. med. Andreas Heinz, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Berliner Charité. Unter anderem wird durch Alkohol die Aktivität der Amygdala – der Hirnregion, die an der Entstehung von Furcht und Angst beteiligt ist – erhöht. Daher fällt es einem Alkoholisierten schwer, eine Situation – zum Beispiel ein versehentlicher Rempler in einer Bar – entspannt einzuordnen. Neben den neurobiologischen Faktoren beeinflussen aber auch frühkindliche Lebenserfahrungen und traditionelle Rollenmuster das Verhalten bei alkoholbezogener Aggression.

Tödlicher Alkoholkonsum

Doch Alkohol kann nicht nur aggressiv machen, die legale Droge ist auch für den Tod vieler Deutscher verantwortlich. Anlässlich des heutigen Anti-Drogen-Tages hat das Statistische Bundesamt seine Zahlen zu diesem Thema veröffentlicht. Das Ergebnis: In Deutschland sterben viermal mehr Menschen durch Alkohol als durch Verkehrsunfälle – im Jahr 2012 waren es gut 14.500. Männer waren dabei dreimal häufiger betroffen als Frauen. Die häufigste alkoholbedingte Todesursache waren Lebererkrankungen wie zum Beispiel eine Leberzirrhose.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 26.06.2014
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): Alkohol und Aggression: Viele Faktoren spielen eine Rolle.
  • Statistisches Bundesamt: 14551 Tote durch Alkoholkonsum – fast viermal so viele wie durch Verkehrsunfälle.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung