Neues Organ entdeckt

Irische Forscher haben ein neues Organ entdeckt: das Mesenterium, auch Gekröse genannt. Es befindet sich in der Bauchhöhle.

Frau hat ihre Hand am Bauch © iStock
(Limerick – 05.01.2017) Bekannt ist das sogenannte Mesenterium – auch Gekröse genannt – schon lange. Jedoch ging man bisher davon aus, dass es sich bei der doppelten Bauchfellfalte lediglich um einzelne Fragmente handelt. Doch die Wissenschaftler Calvin Coffey und Peter O’Leary vom Universitätsklinikum im irischen Limerick fanden jetzt heraus: Das Mesenterium ist ein zusammenhängendes Organ.

Seit 2012 führten die Forscher mikroskopische Untersuchungen durch, um mehr über das Gekröse herauszufinden. Jetzt haben Sie ihre Forschungsergebnisse im Fachjournal „The Lancet Gastroenterology & Hepatology“ veröffentlicht.
Was ist ein Organ?
Ein Organ ist ein aus verschiedenen Geweben zusammengesetzter Teil des Körpers, der eine abgegrenzte Funktionseinheit darstellt.

Vollständige Funktion des Gekröses ist noch unklar

Das Mesenterium, das die Bauchhöhle auskleidet, dient dazu, innere Organe wie den Darm an der Bauchwand zu befestigen. Mehr ist über seine Funktion bisher allerdings nicht bekannt. Durch die Bezeichnung als eigenständiges Organ sollte das Gekröse laut der Forscher jedoch in denselben Forschungsfokus rücken wie andere Organe. Dadurch könnten sich wiederum neue Möglichkeiten bei der Therapie von Erkrankungen des Verdauungstrakts ergeben – zum Beispiel entzündlicher Darmerkrankungen oder Darmkrebs.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 05.01.2017
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Coffey, Calvin, O’Leary, Peter (2016): The mesentery: structure, function, and role in disease
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung