Glutenfrei schlemmen auf dem Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt lockt mit vielen Leckereien. Doch enthalten Zimtsterne, Butterplätzchen und Lebkuchen Gluten, müssen Zöliakiebetroffene verzichten. Fünf Tipps, wie Sie trotzdem unbeschwert auf dem Weihnachtsmarkt schlemmen.

Junge auf Weihnachtsmarkt © iStock
(Stuttgart – 12.12.2018) Die Weihnachtsmärkte sind geöffnet – es ist Advent. Doch für Zöliakiebetroffene ist der Besuch auf dem Christkindlesmarkt oft eine besondere Herausforderung, denn viele weihnachtliche Lebensmittel enthalten Gluten. Das in Getreide wie Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste enthaltene Klebereiweiß verursacht bei Zöliakiebetroffenen Entzündungen der Dünndarmschleimhaut mit Symptomen wie Bauchschmerzen, Durchfall und Müdigkeit.

Fünf Tipps, wie Sie Gluten auf dem Weihnachtsmarkt vermeiden

Tipp 1: Achten Sie auf die Kennzeichnungen: Seit Dezember 2014 gilt die Allergenkennzeichnungspflicht für lose Ware: Nicht nur im Restaurant, beim Metzger oder Bäcker müssen seither Allergene wie Gluten, Nüsse, Milch und andere gekennzeichnet werden, sondern auch Betreiber von Weihnachtsmarktständen sind verpflichtet ihre Lebensmittel entsprechend zu kennzeichnen. Zöliakiebetroffene können somit anhand der Allergenkennzeichnung prüfen, ob glutenhaltige Zutaten verwendet werden.

Tipp 2: Fragen Sie nach. Plätzchen, Stollen oder Lebkuchen sind für Betroffene nicht geeignet, wenn die Hauptzutat Weizenmehl ist, denn sie enthält Gluten. Bei anderen Leckereien lohnt sich das Nachfragen: Popcorn, glasierte Äpfel, gebrannte Mandeln, Pommes Frites, Maronen, Schokofrüchte oder Zuckerwatte sind meist glutenfrei.

Tipp 3: Seien Sie achtsam: Bereits kleinste Mengen Gluten schaden Zöliakiebetroffenen. Neben den Zutaten müssen dementsprechend auch die Arbeitsflächen und -geräte stets frei von Rückständen glutenhaltiger Lebensmittel sein. Achten Sie deshalb auf Kontaminationsgefahren und fragen Sie am Stand nach, ob Glutenhaltiges beispielsweise in der Fritteuse frittiert wird, in der auch die Pommes Frites zubereitet werden.

Tipp 4: Gewürzmischungen oder Gewürzaromazubereitungen, sie werden für Glühwein oder Punsch verwendet, können Gluten enthalten. Bei den beliebten Heißgetränken müssen Zöliakiebetroffene deshalb stets die Zutaten prüfen. Fragen Sie am Stand nach den Inhaltsstoffen oder der Produktverpackung.

Tipp 5: Laden Sie sich die unten angefügte Auflistung mit glutenfreien Angeboten auf Weihnachtsmärkten der Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. herunter.

Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.12.2018
  • Autor/in: vitanet.de; Kristina Wagenlehner
  • Quellen: Presseinformation des Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. vom 03.12.2018: Glutenfrei auf den Weihnachtsmarkt. Mit diesen Tipps können Zöliakiebetroffene unbeschwert genießen
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung