Globaler Diabetes-Report

Laut globalem Diabetes-Report der WHO hat sich die Zahl der Diabetiker seit 1980 fast vervierfacht. Was der Bericht noch zeigt.

Mann misst Blutzucker © Thinkstock
(Genf – 06.04.2016) Anlässlich des Weltgesundheitstags, bei dem es in diesem Jahr um die Prävention und Behandlung von Diabetes mellitus geht, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihren ersten globalen Diabetes-Report veröffentlicht. Der Bericht zeigt: Seit 1980 hat sich die Zahl der Menschen, die mit Diabetes mellitus leben, fast vervierfacht – von 108 Millionen auf 422 Millionen Erwachsene, die hauptsächlich in Entwicklungsländern leben.

„Wir müssen unser tägliches Leben überdenken“

„Um Fortschritte darin zu machen, den Anstieg von Diabeteserkrankungen zu stoppen, müssen wir unser tägliches Leben überdenken: gesund ernähren, sportlich aktiv sein und große Gewichtszunahme verhindern“, sagt WHO-Generaldirektorin Dr. Margaret Chan. „Auch in ärmsten Verhältnissen müssen Regierungen sicherstellen, dass Menschen die Möglichkeit haben, gesund zu leben, und dass Gesundheitssysteme Diabetes diagnostizieren und Betroffene behandeln können.“

Weitere Ergebnisse aus dem Diabetes-Report sind:

  • Die Zunahme von Diabeteserkrankung hat große gesundheitliche und sozioökonomische Auswirkungen – vor allem in Entwicklungsländern.
  • 2014 waren mehr als ein Drittel aller über 18-Jährigen übergewichtig und mehr als ein Zehntel waren fettleibig.
  • Folgen von Diabetes können Herzinfarkt, Schlaganfall, Erblindung, Nierenschäden und Beinamputationen sein.
  • 2012 verursachte Diabetes 1,5 Millionen Todesfälle. Bei 2,2 Millionen weiteren Todesfällen spielten ein zu hoher Blutzuckerwert und die damit verbundenen Risiken für Herz-Kreislauf- und andere Erkrankungen eine Rolle.
Ziel der WHO-Mitgliedsstaaten sei es laut WHO, vorzeitige Todesfälle durch nicht übertragbare Erkrankungen wie Diabetes mellitus bis 2030 um 30 Prozent zu reduzieren.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 06.04.2016
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Pressemitteilung der WHO: World Health Day 2016: WHO calls for global action to halt rise in and improve care for people with diabetes
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung