Umfrage unter Senioren

Eine aktuelle Studie zeigt: Zwei von drei Senioren haben Angst davor, an Demenz zu erkranken und ihre Selbstständigkeit zu verlieren.

Seniorenpaar sitzt in der Wiese © Thinkstock
(Hamburg – 08.06.2016) Zwei Drittel der über 65-Jährigen in Deutschland haben Angst, an einer Demenz zu erkranken. Fast ebenso viele fürchten im Krankheitsfall den Verlust ihrer Selbstständigkeit. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage, für die bundesweit fast 800 Senioren ab 65 Jahren zu Leben, Gesundheit und Umgang mit Krankheiten im Alter befragt wurden.

Mehr Angst vor dem Verlust geistiger Gesundheit als vor Schmerzen

Laut Umfrageergebnis haben zwei Drittel der über 65-Jährigen große Befürchtungen, im Krankheitsfall ihre Selbständigkeit durch geistige Einschränkungen zu verlieren. 62 Prozent fürchten, diese Selbständigkeit durch körperliche Beschränkungen einzubüßen. Und 61 Prozent haben große Angst, dass ihre geistigen Fähigkeiten in Folge einer Demenzerkrankung nachlassen. Diese Sorgen um Eigenständigkeit und geistige Gesundheit sind damit sogar größer als die Angst, grundsätzlich eine unheilbaren oder schmerzhafte Krankheit zu erleiden: Davor hegen 55 Prozent der über 65-Jährigen große Befürchtungen.  

Eine unzureichende oder schlechte Pflege befürchten lediglich 43 Prozent. Davor, nicht über genug Geld für medizinische Hilfen oder eine professionelle Pflege zu verfügen sowie in einem Notfall nur unzureichend versorgt zu werden, haben weniger als vier von zehn Senioren große Angst. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Die befragten Frauen machen sich insgesamt deutlich größere Sorgen um die gesundheitlichen Belange im Alter als die befragten Männer.

Positiver Blick auf das eigene Leben

Abseits der Sorgen um die eigene Gesundheit zeigt die Befragung aber auch, dass es um die allgemeinen Lebensumstände der Senioren in Deutschland derzeit ausgesprochen gut bestellt ist. So geben 92 Prozent der befragten über 65-Jährigen an, dass sie mit ihrer Lebenssituation zufrieden sind. 91 Prozent behaupten dies auch über ihre finanzielle Situation, 88 Prozent über die Anzahl ihrer sozialen Kontakte. Und immerhin 78 Prozent sind mit ihrer körperlichen Fitness zufrieden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 08.06.2016
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Pressemitteilung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH: Zwei von drei Senioren haben Angst vor Demenz und Verlust der Selbstständigkeit
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung