Stress stresst den Magen

Klagen Senioren über Magenprobleme, müssen diese nicht immer eine organische Ursache haben. Oft sorgt seelischer Stress für die Beschwerden.

Senior hat Bauchschmerzen © Thinkstock
(Bonn – 22.03.2016) Wenn ältere Menschen anhaltend unter Völlegefühl, Magenschmerzen und Sodbrennen leiden, stecken nicht immer falsche Essgewohnheiten oder eine organische Erkrankung dahinter. Auch seelischer Stress – etwa wegen Sorgen um die Gesundheit oder Trauer – kann Magen-Darm-Beschwerden auslösen. Zuwendung, Entspannungstechniken und Wirkstoffe, die den Magen regulieren, können helfen.

Stresshormone stören Magenfunktionen

Damit im Magen alles rund läuft, müssen die verschiedenen Magenfunktionen im Gleichgewicht sein: Der Magen produziert Magensaft, der das Essen zersetzt und Keime abtötet. Die Magenschleimhaut sorgt dafür, dass Säure und Enzyme aus dem Magensaft die Mageninnenwand nicht angreifen. Muskelbewegungen vermischen den Speisebrei und schieben die Masse in kleinen Portionen zum Magenausgang. Doch warum sorgt Stress dafür, dass dieses Zusammenspiel aus den Fugen gerät?

Prof. Hans-Dieter Allescher, Chefarzt am Zentrum Innere Medizin und Ärztlicher Direktor am Klinikum Garmisch-Partenkirchen, erklärt das so: „Stress bewirkt eine Ausschüttung von Adrenalin und anderen Stresshormonen und aktiviert den Sympatikus, einen Teil des vegetativen Nervensystems. Dadurch ziehen sich die Gefäße im Magen-Darm-Trakt zusammen. Das führt zu einer schlechteren Durchblutung der Magenschleimhaut, die dann nicht mehr so viel Schutz bieten kann.“ Doch gerade bei Stress hat die Magenschleimhaut viel auszuhalten, denn die Stresshormone sorgen auch dafür, dass der Magen vermehrt Säure bildet. Darüber hinaus hemmen sie die Magenbewegung und somit die Magenentleerung. Völlegefühl, Bauchschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen sind oftmals die Folgen.

Seelisches Wohlbefinden wiederherstellen

Stressbedingte Magenbeschwerden verschwinden von allein, wenn das seelische Wohlbefinden wiederhergestellt ist. Jedoch lassen sich Sorgen und Ängste nur selten einfach ausräumen. Gute Gespräche mit der Familie, Freunden oder dem langjährigen Hausarzt können aber dazu beitragen, dass die Betroffenen ihre Sorgen nicht mehr so schwer nehmen. Viele Volkshochschulen und Senioreneinrichtungen bieten Entspannungskurse für Ältere an, die helfen können, die innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu verbessern. Wer außerdem häufig an die frische Luft geht, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten viel bewegt und einer anregenden Beschäftigung nachgeht, tut Gutes für Seele und Magen. Darüber hinaus gibt es pflanzliche Arzneimittel, die die Magenbewegung regulieren, die Säureproduktion normalisieren und die Magennerven beruhigen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 22.03.2016
  • Autor/in: vitanet.de-np
  • Quellen: Pressemitteilung der Deutschen Seniorenliga: Stressbedingte Magenbeschwerden bei älteren Menschen häufig
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)